About

Hannes R. Bossert (1938 bis 2015) war ein «multimedialer» Künstler vor dem digitalen Zeitalter, vor Smartphone, Labtops und Tablets

Diese Seite ist seinem Werk  gewidmet.

Kontakt:
Walter Bossert
Email: bossert(at)uandme.ch

Bio

Hannes R. Bossert, (10. Oktober 1938 in Wetzikon – 18. Juni 2015 in Pfäffikon ZH) war Teil der Zürcher Kunst-, Musik-, Film und Theaterszene nach 1965. Als «multimedialer» Kunstschaffender vor der digitalen Ära arbeitete er mit den unterschied­lichsten Mitteln. Der gelernte Fotograf begann um 1965 im Umkreis seiner Künstlerfreunde Friedrich Kuhn, Alex Sadkowsky, Kurt Thaler, Anton Bruhin, Peter Stiefel und F. A. Wyss mit Collagen, Zeich­nungen, Gemälden, Plakaten, aber auch mit Objekten. Besonders seine hintergründigen Figuren aus Seil, Ton, Holz und auch aus Bronze zeugen von einer beein­druckenden Schaffenskraft.

Daneben war er Autor, inszenierte Theater, u.a. mit Peter Klein, Timmermahn und Weiteren. Er begleitete die Sängerin La Lupa als Impresario, arbeitete als Kameramann, Drehbuch­autor und Schauspieler in verschiedenen Filmen.

Grosse Beachtung fanden schliesslich seine meist grossformatige Frottagen, die er von Dolendeckeln in vielen Städten Europas abgenommen hat. Diese Arbeit wurde u. A. in der aussergewöhnlichen Filmdokumentation «Meerdolen» von Peter Guyer gewürdigt.

 

Stationen

Hans Rudolf Bossert, Bürger von Wetzikon (ZH), Fehraltorf (ZH) und Othmarsingen (AG) erblickt am 10. Oktober 1938 als drittes von 6 Kindern das Licht der Welt. Schulen in Wetzikon. Hält Elstern und Kaninchen.

Lehre als Fachfotograf bei Foto – Kino Guyer, Klingnau

Fotografiert während einigen Jahren als freier Fotograf im In- und Ausland, darunter auch als „Paparazzo“ die Schönen und Reichen u. A. in Rimini, Davos und Flims, macht Fotoreportagen von Velorennen, von Festen und Demonstrationen, arbeitet mit Pino Bühler als Modefotograf usf.

Bedruckt Schaufensterscheiben mit Weihnachtssternen

1965 Erste Collagen, Zeichnungen und Signaletikbilder

1969 Gründung April-Verlag mit Anton Bruhin: „Täglich eine Aktion!“

1971/72 Foto- und Filmdokumentation aus dem Bergell

1969 Bau eines Vulkankraters im Garten der Goldbrunnenstrasse 93, daraus entstehen Vulkanbilder und -Plastiken

1970 „Die Frühberger“, ein Volksstück, Produzent und Darsteller, u.a. mit Timmermahn, Peter Klein, Anton Bruhin, H.C. Artmann, Theater am Neumarkt

ab ca. 1975 Köpfe (Schrullis) aus Seilen, später Ton und Bronze

1980 „Der Suppastai“, eine Oper mit La Lupa und Walter Lietha auf dem Arcas in Chur

1985 Erste Frottagen von Dolendeckeln und Bodenstrukturen

1985 bis 1995 Impresario von La Lupa für Schweiz weite Auftritte ihres Kammerensembles u. A. mit Fortunat Fröhlich

1989 Film „Lüzzas Walkmann“ Darsteller. Film von Christian Schocher

1971 Film „Wieviel Erde braucht der Mensch?“ Realisation, Kamera Schnitt. Buch, Regie: Alex Sadkowsky. Tontechnik: Herrmann Schneider

2006 Filmportrait „Meerdolen – die Welt erwischen – Spaziergänge mit Hannes R. Bossert“ von Peter Guyer, Musik Balts Nils

2011 Dokfilm „Al film da Niculin“ Kamera. Mit Nicolin Gianotti

Plakate zu eigenen und fremden Kulturanlässen – insbesondere im Quartier

Dolologischer Rundgang

Am 18. Juni 2015 stirbt Hannes R. Bossert im Alterszentrum Waldfrieden in Pfäffikon ZH

Ausstellungen (Auswahl)

1969, Club Platte 27 Zürich

1971, Galerie Artischock Zürich

1972, General Galerie Bern

1973, Galerie Schindler Bern

1974, Galerie im Stockalperpalast

1974, Galerie Artischock Zürich

1975, Suti Galerie & Edition Bern

1976, Kunsthaus Aarau Aarau

1976, Paranoia City Laden & Galerie Zürich

1979, Hannibal Zürich

1979, General Galerie Bern

1980, Galerie Jodok Brig

1982, Galerie im Strauhof Zürich

1984, Galerie Spleiss Zürich

1984, Rote Fabrik Zürich

1986, Suti Galerie & Edition Bern

1987, Galerie A 16 Zürich

1987, Atelier Engesser Dietikon

1989, Suti Galerie & Edition Bern

1990, Galerie al Presto Locarno

1990, Kunsthaus Örlikon Zürich

1992, Galerie A 16 Zürich

1993, Helmhaus Zürich

1995, Delphin 24 Zürich

1996, Helmhaus Zürich

1997, Helmhaus Zürich

1999, Delphin 24 Zürich

2000, Narrenschiff Chur

2001, Kultur Palast Rheineck

2002, Atelier Alexander Winterthur

2002, Galerie Kulturschiene Herrliberg

2002, International Art Studio Valjevo (Srbija)

2003, Rote Fabrik Zürich

2004, Centre culturel Suisse Paris

2004, Museum am Ostwall Dortmund

2004, Galerie Il Contro Zürich

2005, Werkstatt Galerie Chur

2005, Galerie Kulturschiene Herrliberg

2006, Atelier Alexander Winterthur

2008, Museum Baviera Zürich

2009, Kulturfabrik Wetzikon

2012, Helmhaus Zürich

2013, Galerie 16 b Zürich

2014, Galerie Kulturschiene Herrliberg

2014, Galerie 16 b Zürich

2015, ArtDok Zürich

 

Werk

Portfolio


Ausstellung „In memoria“

 


Themenbilder

Ausstellung

Hannes R. Bossert
Plastiken, Bilder, Frottagen, Plakate, Filme
20. Januar bis 10. Februar 2017
Galerie 16b, Ausstellungsstrasse 16, 8005 Zürich
galerie16b@gmail.com

Ab Donnerstag, 26. Januar 2017 neue Bilder und Objekte.

Galerie geöffnet:
Mittwoch bis Samstag jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr
oder nach Absprache mit
bossert@uandme.ch

Sie sind herzlich eingeladen zur:
Finissage am Freitag, 10. Februar, ab 18:00 Uhr

 

Pictures of an exhibition…